Eglise de l'Assomption de la Vierge

Javernant

Koordinaten

Eglise de l'Assomption de la Vierge
Rue Principale
10320 JAVERNANT

  Neu hinzufügen

Die Kirche Assomption de la Vierge von Javernant war früher eine Filialkirche der Saint-Jean-Kirche von Bonneval und wurde erst 1747 in ein Pfarrhaus umgebaut.
Die Kirche mit einem einfachen Grundriss in Form eines lateinischen Kreuzes ist eine einschiffige Hallenkirche mit drei Jochen, einem hervorstehenden Querschiff und einer dreiseitigen Apsis.
Das Bauwerk zeigt sich einheitlich; die Bauarbeiten begannen im ersten Viertel des XVI. Jahrhunderts. Die zwei westlichen Joche sind etwas jünger und stammen aus dem zweiten Viertel oder der Mitte des XVI. Jahrhunderts (ein Altar geht auf 1560 zurück). Sie endet auf Westseite mit einer schönen geschnitzten Tür im Flamboyant-Stil und mit Renaissance-Dekor, die die gemalten Signaturen von L. Cabutel und C. Paiso (?) trägt.
Die originalen Kirchenfenster sind in drei Fensteröffnungen der Apsis erhalten und einige Fragmente in zwei Fensteröffnungen des Querschiffs und in einer östlichen Fensteröffnung des Schiffs. Die drei Glaswände der Apsis sind von unterschiedlicher Komposition und verbinden die Felder aus wenigstens fünf verschiedenen Fensteröffnungen. Die gesamten Glaswände wurden zwischen 1973 und 1979 von der Werkstatt Vinum restauriert.
Die dargestellten Themen sind die Schöpfungsgeschichte, die sich zweifelsohne an dem Modell der Glaswand mit Magdalena von Troyes orientierte, der Jessebaum, der nach Kartons realisiert wurde, die in der Kirche Noës-près-Troyes Anwendung fanden, das Leben der Jungfrau und das Leben Christi und schließlich das Leben von Johannes dem Täufer, das jenen der Kirchen von Ceffonds und Ormes ähnelt.
Die Achsfensteröffnung, deren Aufschrift das Jahr 1518 zu tragen scheint, zeigt den heiligen Nikolaus, der auf einen Pfarrer und Schenker zeigt, sowie diverse mehr oder minder vollständige Szenen wie die Kreuzigung, Mariä Verkündigung, die Anbetung der Könige, eine Figur des Baptiste. Die Fensteröffnung des Schiffs mit Fragmenten aus dem XVI. Jahrhundert enthält das Datum 1537.
Die Kirche ist seit dem 7. Mai 1926 denkmalgeschützt, die alten Kirchenfenster seit dem 27. Dezember 1913.

In der Nähe von "Eglise de l'Assomption de la Vierge" ?

Strahl

Arten

Kategorien

Interesse